Sandra Kathe

Journalistin, Übersetzerin, Frankfurt/Main

4 Abos und 1 Abonnent
Artikel

Footballer machen Radio

Die Moderatoren Frank Hellerich (l.) und Florian Schönwald (r.) interviewen Universe-Geschäftsführer Michael Schwarzer. Foto: Rainer Rüffer

Ein neuer Online-Radiosender soll die Fans des Frankfurter Erstligisten im American Football mit Musik und Informationen über ihre Mannschaft auf dem Laufenden halten. Die Radio-Verantwortlichen bereiten sich bereits auf die Live-Schalten vom GFL1-Auftakt von Samsung Universe Frankfurt am Wochenende vor.

Frankfurt. Die Tür zum neuen Radiostudio im Erdgeschoss der Universe-Geschäftsstelle in der Gwinnerstraße steht offen. Aus den Lautsprechern kommt leise die Melodie „We are the Champions“ und es fällt nicht schwer, sich vorzustellen, wie an diesem Nachmittag Fans vor den Rechnern sitzen und in Vorfreude auf die neue Saison, die am kommenden Samstag beginnt, gedankenverloren mitsummen.

Solange hier keine Live-Sendungen aufgenommen werden, regelt der Computer das bunte Programm, sorgt dafür, dass Musik und Textbeiträge zur richtigen Zeit abgespielt werden und immer mal wieder ein Spieler aus den Lautsprechern grüßt und zu einem der nächsten Spiele einlädt. Der Vorsitzende des AFC Universe, Klaus Rehm, und seine beiden ersten Moderatoren Florian Schönwald und Frank Hellerich, die gerade hinter dem Moderatorenpult stehen, können sich entspannt zurücklehnen.


Rund um die Uhr

Das Fan-Radio des Erstligisten im American Football ist seit dem 29. März täglich 24 Stunden lang auf Sendung. „Die Grundidee für so einen Sender gibt es sicherlich schon seit zwölf Jahren“, erinnert sich der Vereinsvorsitzende Klaus Rehm, der den Sender seit Januar dieses Jahres plant. Zugute kommt ihm dabei seine Erfahrung als Studioleiter der Frankfurter Anti-Rassismus-Initiative „respekt.tv“ und eine vielseitige Musikdatenbank mit über 4500 Titeln, die er über die Jahre aufgebaut hat. Nachdem der neue Online-Sender bei den Landesmedienanstalten registriert war, konnte es dann kurz vor Saisonbeginn losgehen.

Als Unterstützung holte sich Rehm den erfahrenen Radiomoderator Frank Hellerich sowie Florian Schönwald ins Boot. Schönwald ist seit über einem Jahr als Freiberufler im Team und kümmert sich um die Videoproduktionen für die Universe-Webseite. Seine wöchentliche Live-Show „Universe Inside Live“ läuft jeden Donnerstag von 21 bis 23 Uhr und beinhaltet neben Musik auch ein Live-Gespräch mit einer Persönlichkeit aus dem Verein. Am Premierenabend stand der Geschäftsführer der „Frankfurt Universe Betriebs-GmbH“, Michael „Blacky“ Schwarzer, Rede und Antwort, in der vergangenen Woche saß „die Nummer 6“ von Universe, Receiver (Ballfänger) Laurinho Walch, neben ihm im Studio. Auch am nächsten Donnerstag nimmt Schönwald wieder einen Spieler in Empfang. „Wer das sein wird, verrate ich aber noch nicht. Das Konzept hinter seiner Show ist, dass Fans, die seine Sendung live verfolgen, über die Facebook-Seite des Senders eigene Fragen einreichen und sich so aus erster Hand informieren.


Liveberichte

Wenn Schönwalds Moderatorenkollege Hellerich zum Mikro greift, bereiten sich die Spieler längst auf ihren Einsatz auf dem Platz vor. Hellerich ist derjenige, der in Zukunft dafür sorgt, dass auch zu Hause gebliebene Fans die Auswärtsspiele verfolgen können: „Beim ersten Spiel am morgigen Samstag gegen Schwäbisch-Hall werden wir noch mit etlichen Live-Schalten arbeiten, am 7. Mai gegen Thonon wird es voraussichtlich den ersten kompletten Live-Kommentar geben“, berichtet Hellerich, dessen Einsatz jeweils zwei Stunden vor Kick-off beginnen wird. „Da berichten wir etwa auch aus dem Fanbus und von der Stimmung im Stadion.“

Im Programm finden sich neben den Live-Sendungen auch vorbereitete halbstündige „Frankfurt Inside“-Sequenzen, wo Spieler, Techniker und etwa Headcoach Markus Grahn oder der langjährige Stadionsprecher Werner Reinke zu Wort kommen und über die Arbeit hinter den Kulissen berichten. Die Musik geht von den Kult Songs, die seit Jahren oder Jahrzehnten auch im Stadion gespielt werden, über Satire- und Poetry-Slam-Sendungen bis hin zu Blues-Klassikern. Ein aktuelles Programm wird regelmäßig auf der Facebook-Seite von „Universe Radio“ hochgeladen.

Auch von Neuerungen wie der neuen Benennung „Samsung Universe Frankfurt“ (siehe Info) sollen die Fans hier künftig aus erster Hand erfahren. „Wir machen hier Radio für die Menschen, die den Verein seit Jahren tragen“, betont der Vorsitzende Rehm, der weiß, dass Universe damit einer der wenigen Vereine der Region ist, der sich für die Information der Fans so ins Zeug legt. In die Hände spielt ihm und seinem Team aus ehrenamtlichen Moderatoren dabei die familiäre Stimmung zwischen Fans und Verantwortlichen: „Dadurch kennen wir die Wünsche unserer Fans ganz gut und können auch Anregungen schnell erfahren, um unser Programm weiter zu verbessern.“ Die ersten zwei Sendewochen des Senders sind für ihn nur der Anfang.

Den Link zum Online-Radio des Football-Erstligisten gibt es auf der Facebook-Seite des Senders unter www.facebook.com/Universe27 oder auf der Mannschaftswebseite www.frankfurt-universe.de.


Zum Original