1 Abo und 1 Abonnent
Artikel

Schutz vor Hackern: Daten-Tresor für das Smartphone

7rqa3afhpf detail image 124795

Das Smartphone droht zum Einfallstor für Hacker zu werden. (Foto: Deutsche Telekom)

Der Wunsch, das eigene Handy oder Tablet in der Firma zu nutzen, ist weit verbreitet. Damit ergeben sich aber Sicherheits-Risiken. Die Absicherung mobiler Endgeräte rückt in den Fokus von IT-Entscheidern.

Das Smartphone als Gefahrenquelle - an Warnungen mangelt es nicht: Im März erkannte die Essener TÜViT Sicherheits- und Datenschutzverstöße bei drei populären Apps. Avast Software meldete fast zeitgleich, viele WLAN-Hotspots seien unzureichend verschlüsselt - Hacker könnten Aktivitäten mitschneiden. Und der Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent alarmierte mit der Schätzung, dass weltweit 16 Millionen Mobilgeräte mit Schadsoftware infiziert seien.

Gruselmeldungen wie diese lassen Unternehmen aufschrecken. Fast zwei von drei IT-Verantwortlichen erklärten in einer Studie der Marktforschung IDC die Sicherheit von Mobilgeräten zur Top-Priorität für dieses Jahr. „Durch mobile Endgeräte entstehen neue Angriffsszenarien", sagt IDC-Berater Mark Schulte. „Die IT-Verantwortlichen bewegen sich aber im Spannungsfeld zwischen Sicherheitsanforderungen und Mitarbeiterwünschen." 

(...)

Zum Original