Lena Frommeyer

Redakteurin & Dozentin für Online-Journalismus

1 Abo und 4 Abonnenten
Artikel

Künstliche Stadtaffen Hamburgtipps, ZEIT ONLINE

Sherwood

Der Wolf hat ein Fell aus weißen Dreiecken, die wie ein Panzer wirken und hier und da in den Farben Grün, Magenta, Petrol und Ocker koloriert sind. In der grafisch anmutenden Schwarz-Weiß-Kulisse sind die Tierfiguren aus Keramik die einzigen Farbkleckse, die den Besucher regelrecht belauern. Man will sich mit dem Wald verbrüdern und gleichzeitig fühlt man sich als Stadtmensch in ihm fremd. Björn Holzweg installiert seinen Sherwood Forest als abstrakten Wald aus echten Bäumen, Skulpturen und mit viel Farbe ab dem 10. Mai in der Galerie Affenfaust auf St. Pauli. Der Titel der Ausstellung, der die Welt von Robin Hood und seinen Mitstreitern in die urbane Realität transferiert, darf in seiner Symbolik auch auf seine Ausstellung übertragen werden: Sherwood Forest als Sinnbild gegen Unterdrückung und für die Revolution und den Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit. Noch bis zum 31. Mai kann man durch diesen in geometrische Formen übersetzten Lebensraum streifen.


Text: Lena Frommeyer

Zum Original