1 subscription and 1 subscriber
Article

Linda Kahl wiederholt Vorjahreserfolg

Linda kahl wiederholt vorjahreserfolg reference 2 1

Linda Kahl (RG Emkendorf-Hexenkroog) und Curiosa waren im A*-Springen zehn Sekunden schneller als die Konkurrenz und holten im A*-Stilspringen eine Schleife. Quelle: Tara Gottman

Erschienen am 19. September 2018 in der Holsteiner Zeitung (Kieler Nachrichten).

Loop . Die Reitsportfreunde Looper Holz und die Familie Reese hatten zu drei Turniertagen eingeladen – und nicht wenige kamen. Das Springturnier mit Wettbewerben vom E- bis zum M*-Springen ist eines der letzten der Freiluftsaison, bevor es demnächst wieder in die Halle geht.

Auf dem Sand flott unterwegs waren im A*-Springen Linda Kahl (RG Emkendorf-Hexenkroog) und Curiosa. „Sie war richtig schnell, und wir haben jede enge Wendung genommen“, freute sich die Reiterin, Züchterin und Besitzerin der neunjährigen Stute. „Richtig schnell“ bedeutete in dem Fall: Reiterin und Pferd beendeten den Parcours zehn Sekunden schneller als die Zweitplatzierten Joost Sievers (RFV Husberg) und Lord Keule.


Bereits vor zwei Jahren waren die beiden beim Turnier des Reiter- und Ponyhofs Reese am Start und konnten auch damals schon das A-Springen gewinnen. Auch im A*-Stilspringen gab es eine Schleife. Das bestätigt die gute Form der beiden in dieser Saison, die sich bereits für das Finale des Balios Huntercups bei Holstein International Ende Oktober in den Holstenhallen qualifiziert haben.

„Besonders lobenswert finde ich, dass die Veranstalter dieses tollen Turniers die Bedingungen im Vergleich zum letzten Mal verbessert haben“, lobte Kahl. Inzwischen wird statt auf Gras auf Sand und in der Reithalle abgeritten. „Wir wollten, dass die Reiter nicht wegen des Abreiteplatzes Stollen reindrehen müssen“, erklärt Gunda Reese.

Die Veranstalter sind ebenfalls zufrieden mit dem Ablauf: „Es lief alles, und wir hatten hohe Starterzahlen in den einzelnen Prüfungen“, so Reese weiter. „Am Sonntag war es sogar fast am schönsten, da hatten wir nochmal T-Shirt-Wetter.“ Ausgestattet waren die Springen mit Ehrenpreisen von einer Reihe Sponsoren, die teilweise selbst zur Übergabe vor Ort waren. Ein Sturz am Sonnabend ging glücklicherweise glimpflich aus.


Original