1 subscription and 3 subscribers
Article

Roll over Bellhofen 2018

Roll over Beethoven and tell Nürnberg the News: „Die Sonne hat sich letztes Jahr in uns verknallt und möchte zur 12. Ausgabe wiederkommen.“ Nämlich nach Großbellhofen zu einem zum jährlichen Highlight gelebter Inklusion. In Form eines Festivals, das es zu der Zeit, als die Idee entstand, „so eigentlich nicht gab“, erinnert sich Margit Tinka, zweite Vorsitzende des Vereint e. V. in Schnaittach. Und der kennt sich aus: Weil in den Gemeinden Schnaittach und Simmelsdorf Menschen mit geistiger, psychischer und körperlicher Behinderung leben und arbeiten, engagiert sich der Verein seit seiner Gründung 2008 für deren selbstverständliche Teilhabe am Gemeindeleben. Zur „Förderung der Integration behinderter Menschen in die örtliche Gemeinschaft“ hat der Verein allerlei Aktivitäten ersonnen, bietet Wanderungen an oder Walking-Treffs, sportliche wie kulturelle Aktivitäten, die immer vielfältiger werden. Unangefochtener Veranstaltungshöhepunkt: das jährliche Open Air Festival „Roll over Bellhofen“, bei dem stets patente Bands für schmales Geld anreisen, um einer wachsend bunten Fangemeinde einen abwechslungs- und erkenntnisreichen Tag zu bescheren. Die Erkenntnis, so Margit Tinka, stelle sich vor allem besucherseitig ein. Nämlich, dass man übers Musikhören merkt, dass die anderen eigentlich gar nicht so anders sind als man selbst. Es stehen nicht die Unterschiede, sondern die Gemeinsamkeiten im Vordergrund, nicht das, was trennt, sondern die Schnittmenge. Nämlich: Musik. Damit dass auch in diesem Jahr wieder hervorragend funktioniert haben die Organisatoren neben einer Vorführung der örtlichen Thai Chi-Gruppe („Die Teilnehmer sind vielleicht behindert, aber sie können sehr gut etwas darbieten – das stellt natürlich Schubladen in Frage!“) ein buntes Musikprogramm zusammengestellt aus „allem, was die Welt so hergibt“. Auf „einem der schönsten Open-Air-Gelände in der fränkischen Schweiz“ beginnt ab 12 Uhr mittags das kostenlose und abwechslungsreiche Programm, das wir immer vom örtlichen Männergesangsverein eröffnet wird. Es folgt die Herzogenauracher Metal-Band „The Lasts“ und die Nürnberger von „Gerladino & die Plomster“ mit generationenübergreifend kindgerechter Darbietung und Ausschnitten aus dem gut 40-jährigen Œuvre. Auch die Indie-Folk-Band „The Green Apple Sea“ reist aus Nürnberg an und bereitet mit viel Gefühl und Musikverständnis die den Weg für den Bamberger „Deviltrain“, der mit Blues und Rock nochmal ordentlich Tanzfahrt aufnimmt. 500 bis 1000 Gäste sind, so Margit Tinka, je nach Wetter zu erwarten. Das Wetter soll hervorragend werden. Also macht 2000 draus!


„Roll over Bellhofen“, 15.9. ab 12 Uhr, Sportplatz Großbellhofen, Schnaittach