15 subscriptions and 12 subscribers
Radio feature

Kinder halbe-halbe. Wenn sich Eltern im Rahmen von "Doppelresidenz" die Betreuung teilen.

Wenn Eltern sich trennen, bleiben die Kinder meist bei der Mutter. Sie besuchen jedes zweite Wochenende den Vater, oder die Männer ziehen sich ganz zurück. Oft fühlen sich Frauen allein gelassen und schlagen sich fortan als Alleinerzieherinnen durch. Die Männer klagen darüber, dass ihnen die Kinder weggenommen werden.

Eine wachsende Zahl von Eltern sucht jedoch neue Wege und teilt sich die Betreuung der Kinder 50 zu 50. Davon profitieren alle Beteiligten - die Kinder müssen zwar zwischen zwei Haushalten pendeln, behalten aber beide Eltern. Die Frauen sind entlastet, die Männer erleben ihre Kinder auch im Alltag.

Ausgezeichnet mit dem 15. Journalistenpreis des Hilfswerk Österreich in der Kategorie Hörfunk.

http://oe1.orf.at/programm/343120