2 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Viele Schränke voller Bücher

Oeffentlicher buecherschrank 1340

Lust auf ein neues Buch? Dann auf zum nächsten öffentlichen Bücherschrank. Ein Openmap-Projekt zeigt die Standorte der Glasvitrinen mit Futter für Leseratten

Viele Leute laufen erst vorbei, drehen sich um und kommen dann neugierig zu dem Glasschrank mit den Büchern zurück. Solche öffentlichen Bücherschränke gibt es inzwischen in vielen deutschen Städten. Das Prinzip ist einfach: Durchstöbern und das Buch mitnehmen, das man gerne lesen möchte. Nach der Lektüre kann man Buch behalten oder zurückbringen - ganz nach Belieben. Oder man stellt selbst ein Buch hinein, damit andere es leihen können. Öffentliche Bücherschränke sind Hingucker, denn es macht einfach Spaß, stehen zu bleiben, sich die Bücher durchzusehen und mit den anderen Menschen am Schrank ins Gespräch zu kommen. Lust, beim Spaziergang an einem solchen Schrank vorbeizuschauen? Die Datenbank OpenBookCase.org bietet eine einfache Art und Weise, öffentliche Bücherschränke zu suchen, zu finden und zu bewerten. Einfach per Handy oder Tablet per OpenStreetMap.org zur nächsten Bücherüberraschung navigieren lassen.

Zum Original