1 Abo und 5 Abonnenten
Feature

"Bis ich dich gefunden habe"

Mexikanische Familien suchen nach ihren verschwundenen Angehörigen

Von Kriminellen entführt, korrupten Polizisten verschleppt oder ihren Partnern getötet und verscharrt: Über 80.000 Menschen gelten in Mexiko als verschwunden. Um das Schicksal ihrer Liebsten aufzuklären, machen sich die Angehörigen selbst auf die Suche. Sie durchkämmen abgelegene Felder, verlassene Brachen und vertrocknete Hügel nach geheimen Gräbern. Lange Zeit waren sie auf sich allein gestellt, vor allem ihr Glaube an Gott ließ sie durchhalten. Mittlerweile bekommen sie staatliche Unterstützung - und Hilfe durch ein rechtsmedizinisches Projekt der deutschen Regierung.

Hören: https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/bis-ich-dich-gefunden-habe-mexikaner-suchen-ihre-verschwundenen-angehoerige-swr2-glauben-2021-09-05-100.html