1 Abo und 5 Abonnenten
Feature

Nur diese Welle zählt

Mexiko ist zuletzt Eldorado für alle geworden, die keine Lust mehr auf den Alltag während der Pandemie hatten. Auch im südmexikanischen Puerto Escondido lief der Tourismus weiter.

Die Besucher drängeln sich im Café Olé um die wenigen Sitzplätze, im Puerto Surf House sortiert ein Mann seine Wellenbretter, „Wilys“ Imbiss bietet seine Gästen schon am Morgen Fisch-Tacos, und für die Nacht lädt der Cactus Beach Club zur Party mit „Special Guests“. Blue Monday, Einlass ab 22 Uhr. Beste Partyzeit. Das Thermometer zeigt 40 Grad, unter den Strohdächern der Kneipen sorgen Ventilatoren für etwas Abkühlung. Sonnenschirme, Palmen und rot blühende Bougainvilleen bieten den jungen Touristinnen und Touristen ein wenig Schutz gegen die drückende Hitze.

Pandemie? Wer am Zicatela-Strand im südmexikanischen Puerto Escondido Entspannung sucht, vergisst schnell, dass die Welt ein Problem hat. Umarmungen, Küsschen, ein gemeinsames kaltes Bier – in dem Badeort vergnügen sich Urlauber aus aller Welt. Sie feiern, genießen die langen pazifischen Sandstrände, die viel Platz für alle bieten, oder surfen auf der berühmten Wellen. Die Welle von Zicatela gilt als einer der besten „beach breaks“ der Welt....

Weiterlesen bei FAS https://www.faz.net/aktuell/reise/surfen-in-mexiko-17351924.html