Vanessa Köneke

Journalistin & Autorin, Würzburg

12 Abos und 4 Abonnenten
Artikel

Praxisnah zum Doktortitel - Promovieren an FHs

Tuj0qixoh detail image 128005
Vor wenigen Tagen hat der Wissenschaftsrat seine Empfehlungen zu Karrierewegen an Fachhochschulen diskutiert. An der Technischen Hochschule Köln gibt es seit Jahresbeginn ein Graduiertenzentrum. Was sind Vor- und Nachteile, dort zu promovieren?

Christine Kleffner könnte als engagierte Juristin oder taffe Unternehmensberaterin durchgehen. Doch die 29-Jährige steht lieber mit Schutzbrille und Kittel umgeben von Kolben und Messgeräten in einem Labor und tüftelt an einer von ihr selbst entwickelten Anlage. Rohre, Kabel und Ventile verzweigen sich um einen Schaltkasten. Mit der Anlage untersucht Kleffner, wie sich Membranen in der Wasseraufbereitung nutzen lassen. Es ist ihre Doktorarbeit.


Dabei ist die junge Technikerin nicht an einer Universität angestellt, sondern an einer Fachhochschule (FH). Genauer gesagt der Technischen Hochschule (TH) Köln.

„Forschung interessiert mich und ich wollte in der Promotion weiterführen, was ich mit der Masterarbeit hier an der TH angefangen habe“, sagt Kleffner. Für die Promotion weggehen und an eine Universität wechseln? Das wollte sie nicht. Und das musste sie nicht. Denn auch an FHs kann man promovieren; wenn auch nur in Kooperation mit einer Universität.

...

Zum Original