Valentin Beige

freier Journalist , Würzburg / Marburg

7 Abos und 1 Abonnent
Artikel

Wenn die Deutsche Bahn den Landarzt spielt

Die Deutsche Bahn will dem Ärztemangel auf dem Land etwas entgegen setzten. Dafür hat sie einen Bus zur Arztpraxis ausgebaut.


Frankfurt - Das Konzept ist denkbar einfach: Eine komplette Arztpraxis ist in dem Bus untergebracht, samt Wartezimmer, Behandlungszimmer und einem Laborbereich.

Der umgebaute Linienbus soll auch auf dem Land die medizinische Versorgung gewährleisten. Nach Angaben der Preisträger fährt der Bus seit 2018 in Nordhessen und ist ausgestattet mit einem Labor, einem Behandlungsraum, einem Sprech- und einem Wartezimmer.

Das Projekt mit Sitz in Frankfurt scheint erfolgreich, denn im nächsten Jahr sollen schon sieben Medibusse durch Hessen rollen.

Die Deutsche Bahn baut eine Arztpraxis in einen Bus

Insgesamt werden zehn Projekte ausgezeichnet, teilten das Bundesverkehrsministerium und die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" in einer gemeinsamen Pressemitteilung heute mit. Gleich drei Projekte aus Hessen werden mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2019 ausgezeichnet.

Zu den insgesamt zehn Gewinnern des undotierten Preises zählen neben dem Arztpraxisbus, die Lincoln-Siedlung als Modellquartier in Darmstadt und das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn ioki mit Sitz in Frankfurt mit einem flexiblen Shuttle als Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs, wie die Initiatoren des Preises mitteilten.

Ergänzung für öffentlichen Nahverkehr

In der Lincoln-Siedlung in Darmstadt soll künftig Platz für 5000 Menschen sein. Schwerpunkt soll aber auch nachhaltige Mobilität sein, so wenig individueller Autoverkehr wie möglich. Aus diesem Grund soll es dort ein attraktives Angebot an öffentlichem Nahverkehr, verfügbare E-Autos, Fahrrad- und KfZ-Verleih geben.

Das Shuttle von ioki ist derzeit in Hamburg im Einsatz und ergänzt den öffentlichen Nahverkehr. Die E-Autos können per App bestellt werden und bündeln Fahrgäste quasi zu Fahrgemeinschaften. Die Autos haben laut ioki sechs Plätze, sind barrierefrei und können auch Kinderwagen transportieren.

Die Preisverleihung zum Deutschen Mobilitätspreis findet alljährlich im November statt.

Zum Original