Uta Schindler

Freie Wissenschaftsjournalistin & Filmautorin, Stuttgart

2 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Warum bekommt man von Knoblauch Durst?

Istock 538808928 alashi.jpg.5163520

© alashi / Getty Images / iStock (Ausschnitt)

Knoblauch kann uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Sein Genuss macht viele aber auch durstig. Warum eigentlich?

Warum verursacht Knoblauch Durst? Nun ja: Tut er das denn überhaupt? Zwar mag der ein oder andere Wissenschaftler schon mitten in der Nacht aufgestanden sein, um seinen in Folge von Knoblauchverzehr brennenden Durst zu stillen – erforscht hat das aber noch niemand, geschweige denn belegt. Hypothesen gibt es: Möglicherweise triggern die scharfen, schwefelhaltigen Inhaltsstoffe des Knoblauch spezielle Geschmacksrezeptorzellen und beeinflussen so das Durstgefühl, vermutet der Wissenschaftler und Knoblauchfan Eric Block.

Die Liebe zum Knoblauch spaltet die Menschheit – und mit dem Phänomen »Nachdurst«, dem Durst nach Verzehr des strengen Gewürzes, ist es ähnlich. Nicht jeder Knoblauchkonsument kennt ihn, vermutlich weil wir die Inhaltsstoffe unterschiedlich gut vertragen. Manche leiden nach Knobigenuss unter...



Zum Original