Uta Schindler

Freie Wissenschaftsjournalistin & Filmautorin, Stuttgart

2 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Rindfleisch oder Schweinefleisch, was ist gesünder?

© MosQuitO404 / Getty Images / iStock

Nicht nur Vegetarier warnen vor Fleisch - und vor Viren, Parasiten, Cholesterin. Aber gibt es »gesundes« und »ungesundes« Fleisch? Pauschal lässt sich wenig sagen, abwägen kann man immerhin.

Ist Rindfleisch gesünder als Schweinefleisch? Oder ist es andersrum? Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn selbst wenn es von ein- und demselben Tier stammt: Fleisch ist nicht gleich Fleisch. Welches Teilstück auf dem Teller landet, wie es zubereitet wurde und wer es isst, sind nur ein paar der Variablen in dieser Gleichung mit jeder Menge Unbekannten.

Also sortieren wir der Reihe nach und beginnen mit der möglichen und gängigen Einsteigerdefinition für Fleisch: rot oder weiß. Schon da beginnt das Dilemma, denn eine verbindliche Definition fehlt. Mit »rotem Fleisch« meint man üblicherweise Fleischsorten, die im ungekochten Zustand rot oder rötlich aussehen – im Gegensatz zu »weißem Fleisch« mit blasser Färbung. Ein Protein im Muskelfleisch namens Myoglobin verleiht dem Fleisch seine charakteristische Farbe. Je höher der Myoglobingehalt, desto rötlicher erscheint das ungekochte Fleisch...
Zum Original