2 Abos und 1 Abonnent
Reportage

HSV-Land ist abgebrannt

Als es kam, wie es kommen musste, saß Jan Ipsen dort, wo er immer gesessen hatte. Südtribüne, Reihe 7, Platz 37.

Der Schiedsrichter pfiff ab, da nahm Ipsen ein letztes Bier, schal und alkoholfrei, strich die Kutte mit den bunten Aufnähern glatt, verließ das Stadion, ging die paar Hundert Schritte in seine Gartenlaube am Rande des Volksparks und gab sich die Kante. Weinen konnte er nicht. „Komisch eigentlich“, sagt Ipsen.

...

taz am Wochenende, 19. Mai 2018