71 Abos und 6 Abonnenten
Artikel

Harte Arbeit und viel Rum

Die Aussicht auf schnellen Reichtum lockt zu Beginn des 18. Jahrhunderts viele Matrosen auf Piratenschiffe. Der Alltag ist trist und brutal – und statt Gold wartet oft der Galgen.


Seit 20 Jahren fährt Bartholomew Roberts bereits zur See, als Piraten im Jahr 1718 vor der Küste Guineas im Westen Afrikas die »Princess« überfallen, das Schiff, auf dem der erfahrene Steuermann angeheuert hat. Um die Grausamkeit und Erbarmungslosigkeit vieler Seeräuber weiß Roberts nur zu genau. Oft gibt es Verletzte, meist auch Tote, wenn Piraten ein Schiff entern. Mit Gefangenen gehen sie wenig zimperlich um. Auch Roberts gerät bei dem Überfall in ihre Hände. Doch Navigatoren, die über mathematische und astronomische Kenntnisse verfügen, sind gefragt. Die Piraten bieten ihm einen teuflischen Pakt: Überleben wird er nur, wenn er sich ihnen anschließt. Roberts hat keine Wahl – und stimmt zu. Es ist der Beginn einer unwahrscheinlichen Karriere. Innerhalb weniger Jahre steigt Bartholomew Roberts auf zu einem der berühmtesten, erfolgreichsten und am vielleicht meisten gefürchteten Piraten aller Zeiten.


[...]


Erschienen im April 2018 in G/Geschichte 5/2018 (€).