Thomas Strothjohann

Online Journalist / Webentwickler, Berlin

4 Abos und 3 Abonnenten
Artikel

Ein Schnurrbart gegen Prostatakrebs

Frisch rasiert startet OP-Redakteur Thomas Strothjohann in den Movember.

Männer sterben früher als Frauen, sie erkranken häufiger an Krebs und haben mehr Arbeitsunfälle. Weil Männer über Prostatakrebs oder psychische Leiden ungern reden, gibt es den „Movember".


Marburg. Was kann ein Schnurrbart bringen, wenn die Diagnose „Krebs" heißt? Berechtigte Frage - die Antwort lautet „nichts". Die australische Movember Stiftung nutzt den „Mo" genannten Schnurrbart trotzdem, um etwas für Männergesundheit, also für Aufklärung und gegen Prostata- und Hodenkrebs zu tun.

Zum Original