8 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Kovac beim FC Bayern: „Kompliment an die Chefs"

Glücklich mit seinem Kader: Bayern-Trainer Niko Kovac. (Foto: dpa)

Bayern-Trainer Niko Kovac lobt nach den Verpflichtungen von Ivan Perisic und Philippe Coutinho die Transferpolitik des Vereins. Er weiß vor dem Spiel am Samstagabend gegen Schalke aber auch: Nun liegt der Druck bei ihm. Die Geldstrafe für Renato Sanches sei nicht wegen dessen Kritik verhängt worden. Sondern weil er eine Trainingseinheit nach dem Spiel verpasst habe.

In den Mundwinkeln von Niko Kovac, 47, zeichneten sich Grübchen ab, er war ein bisschen euphorisch, das ließ sich nicht verbergen. Der Trainer hatte eine Weile warten müssen, bis ihm die Kluboberen einige seiner Spielerwünsche erfüllten, ein ganzes Jahr, um genau zu sein. Am Donnerstagmittag endlich konnte Kovac auf dem Podium im Pressestüberl des FC Bayern Platz nehmen, er konnte breit grinsen und sagen: "Kompliment an die Chefs, das haben sie sehr gut gemacht."

Die entscheidenden, deutlich wichtigeren Sätze fielen ein paar Sekunden später. Kovac sprach davon, dass die "Versprechen eingehalten wurden" mit den jüngsten Transfers, er sprach auch von einem "guten Kader, sowohl von der Qualität als auch von der Quantität". Mit diesen Worten meinte er auch: Das Gerüst steht, sehr stabil sogar.........

Zum Original