Tara Gottmann

Freie Journalistin und Fotografin, Kiel

21 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Zehn Filme - zehn Meinungen | SVZ

FADO Kranke Eifersucht

Als dem jungen Arzt Fabian in Berlin eine Patienten verstirbt, die ihn an seine Ex-Freundin Doro erinnert, beschließt er, um Doro zu kämpfen. Er fährt nach Lissabon, wo sie als Architektin arbeitet, sucht sich eine Wohnung, beginnt einen Sprachkurs, kündigt seinen Job und fängt in Portugal ganz neu an. Auch die anfangs von seinem Erscheinen irritierte Doro verliebt sich wieder in ihn. Es könnte also alles so schön sein, wenn das Paar nicht von seinen alten Problem heimgesucht werden würde: Fabians schon krankhafte Eifersucht, die bedrückend dargestellt wird, gerade durch die Bilder und den Einsatz von Stille im Wechsel mit Lärm.

„Fado" heißt nicht nur der Film, ursprünglich ist es ein portugiesischer Musikstil, der meistens unglückliche Liebe, Missstände und Sehnsüchte thematisiert.

Tara Gottmann 
Zum Original