Sylvia Meise

Freie Journalistin, Frankfurt

18 Abos und 6 Abonnenten
Reportage

Familie&Co. März/2014, Kita-Reportage: Die Technik-Könner

 

 

Hämmern, Sägen, Bohren - im Lahrer Bildungshaus (BIHA) bauen Kindergarten- und Grundschulkinder die aufregendsten Dinge aus Pappe, Draht und Holz. Das jüngste Werkstück: eine Solarsonnenblume.

 

 

Jetzt darf Marlena (5) zuschlagen: Maraike (9) hält den Stanzer mit beiden Händen auf die Pappe mit den vorgezeichneten Punkten fest. Wumms. Die Fünfjährige haut vorsichtig auf den Stanzer. Und? Die Pappe ist zwar angeritzt, aber noch nicht durchgestoßen. Also noch mal stärker: Wumms? und noch mal Wumms! Am Tisch gegenüber sind Antonio (9) und Artur (5) am selben Punkt der heutigen Aufgabenstellung „Wir bauen eine Solarsonnenblume“ angelangt – auch hier hält das ältere Kind unerschrocken den Stanzer unter den Hammer. Als unbedarfter Zuschauer denkt man nur: „Oh, Oh, wenn das mal gut geht!“

 

Doch schnell wird klar: Diese Kinder kennen sich nicht nur aus, die sind richtig clever. Niemand wird verletzt und sie arbeiten ziemlich selbstständig ihren Aufgabenplan ab. „Die sind mir schon fast zu schnell.“ Lehrerin Susanne Schmidt lacht und erinnert, „immer zuerst die Kleinen machen lassen.“ Seit drei Jahren kommt jeden Mittwoch die Vorschulgruppe der Kita, die „Indianer“ zum „BIHA-Treffen“ zu ihren Drittklässern. Die Großen lernen dabei als „Experten“ den Jüngeren einfühlsam ihr Wissen zu vermitteln, und ihre „Patenkinder“ wiederum, wie man mit Anleitungen und Materialien umgeht – und nicht zuletzt wie spannend Schule ist.

.....


Aufgenommen habe ich in dieser Reportage den Hinweis des Lahrer Pädagogen Gerhard Friedrich, der als ausgebildeter Techniklehrer schon vor über drei Jahren beobachtete: „Technik ist in der frühen Bildung unterrepräsentiert.“ Oftmals gelte sie gar umgesetzte Physik, das aber sei falsch. „Während naturwissenschaftliche Experimente Phänomene erklären – Warum sinkt das Boot nicht? – hat Technik einen praktischen und problemlösenden Ansatz – Wie komme ich trockenen Fußes über einen Bach?“ Wenn also Elfjährige weder einen Nagel in ein Holz schlagen, noch Schrauben fest drehen oder gar Fahrradreifen flicken können, liegt das vielleicht weniger am fehlenden Geschick, als an fehlenden Gelegenheiten.


Doch diese Kita/Grundschulgruppe weiß, was ein Schraubendreher ist...


Am Ende stehen sie alle in der strahlenden Sonne auf dem Schulhof und lassen ihre Solar-Blumen kreiseln. Alle? Nein, Leocadios Blume will sich einfach nicht drehen. Warum nur? Viele Hände überprüfen das stille Blümchen – alles sieht richtig aus. Ist die Solarzelle kaputt? Andere zeigen beim Abholen den Eltern die tolle Blume: „Guck mal, das hab ich gemacht!“ Leocadio ist untröstlich – die Erzieherin geht mit ihm nochmal zu Susanne Schmidt – und sie entdeckt den Fehler: eine hauchdünne Schicht Kleber auf dem Solarmodul. Runter damit und? Juhu, sie dreht sich doch!

 

 

 

 

Buchtipp:

 

Gerhard Friedrich, Viola de Galgóczy: Mit Kindfern Technik erleben. Ein Vorlese-, Mitsing- und Experimentierbuch mit CD. Beltz Verlag, Weinheim 2010.