3 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Neue digitale Käfige

Was haben ein Damenporträt mit Schoßhund aus dem 19. Jahrhundert und ein Haustier-Account auf TikTok gemeinsam? Beide bilden eine intensive Verbindung von Mensch und Heimtier ab, die mit der Zirkulation von Medien geradezu inflationär geworden ist. Aber macht uns die Fülle der Abbildungen auch empathischer und tierfreundlicher?


Zum Original