1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Haben Frauen seltener einen Orgasmus als Männer?


Wenn Menschen miteinander schlafen, kann es sein, dass sie dabei ein ganz bestimmtes Ziel verfolgen: einen Orgasmus zu bekommen. Manche finden es schön, wenn sie den Höhepunkt zur selben Zeit erleben - andere finden genau das schwierig. Denn oft ist es so, dass einer der Sexpartner zuerst kommt, manchmal hat auch nur einer einen Orgasmus und der Sex hört auf, ehe beide den Gipfel-Moment erlebt haben.

Verschiedene Studien (zum Beispiel diese) besagen, dass Frauen seltener einen Orgasmus haben als Männer. Wissenschaftler nennen das den "Orgasm Gap". Aber muss das immer so sein? In der heutigen Lektion unserer Vögelkunde fragen wir:

Wie kann ich es als Frau schaffen, beim Sex öfter einen Orgasmus zu erleben?

So viel vorab: Mit der Frage, wie eine Frau es schafft, beim Geschlechtsverkehr öfter einen Orgasmus zu bekommen, kann Verena Klein, Psychologin vom Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie an der Unklinik Hamburg-Eppendorf nicht viel anfangen.

Die Frage sei simplifizierend und könne Frauen unnötig unter Druck setzen, findet die Sexualwissenschaftlerin. Und überhaupt: Dass Männer beim Sex wirklich häufiger zum Orgasmus kommen als Frauen, sei wissenschaftlich nicht eindeutig belegt. ...


Zum Original