Sonja Bettel

freie Journalistin (Wissenschaft, Umwelt, Natur, Flüsse, Baukultur), Autorin,..., Wien

33 Abos und 36 Abonnenten
Artikel

Wie man den Flächenvielfraß auf Diät setzt

Die Gemeinden stehen vor einem Dilemma: Einerseits müssen sie „wachsen“ dürfen, was bedeutet, sie müssen – neben der Bestandsverdichtung – auch neue Baugründe ausweisen dürfen. Andererseits sollen sie mit dem kostbaren Gut Boden sparsam umgehen. Und da sieht es dramatisch aus: Pro Minute gehen in Österreich statistisch betrachtet 30,8 Quadratmeter Ackerfläche verloren. 37,44 Quadratmeter Boden werden in diesem Zeitraum versiegelt, davon 9,89 Quadratmeter für Straßen.

Artikel erschienen im Magazin Kommunal, 10. November 2020.

Zum Original