Selina Gehring

Journalistin & Studentin, Weimar/München

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Neue Gorillaz-Doku "Reject False Icons" kommt ins Kino


Nachdem sich die Gorillaz lange in Schweigen gehüllt haben, gab es jetzt nicht nur was zu hören, sondern auch was zu sehen. Nur einen Abend war die Doku auf der Kinoleinwand zu sehen - jetzt ist sie auch auf YouTube. Gorillaz: Reject False Icons

So heißt die Doku, die im November auf der Webseite der Gorillaz angekündigt wurde. Wenn man so will ziemlich spontan, hat die Truppe um Damon Albarn also einen ganzen Kinofilm gedroppt - allerdings war der nur an einem einzigen Tag auf der Leinwand zu sehen, am 16. Dezember 2019.


Drei Jahre mit den Gorillaz

Regisseur Denholm Hewlett hat die Band um Damon Albarn für insgesamt drei Jahre begleitet und die Kamera draufgehalten, als zwei neue Alben entstanden sind und die Gorillaz auf Welttournee unterwegs waren. Ein Muss für alle Gorillaz-Fans also und laut den Machern "the first ever all-access immersive journey into the world of Gorillaz and its extended family".


Wie und wo kann ich den Film anschauen?

Reject False Icons wurde weltweit nur am 16. Dezember im Kino gezeigt. Jetzt gibt's den ganzen Film aber auf YouTube, als Director's Cut ist er jetzt in drei Teilen online.


Unser Fazit: Eher ein Kunstfilm als eine Doku

Denholm Hewlett hat beeindruckende Bilder eingefangen. Wir sehen wie die Songs für die letzten beiden Alben geschrieben und aufgenommen werden oder wie Frontmann Damon Albarn seine Mitmusiker*innen vor der Show motiviert. Der Film ist ein Kunstfilm mit Dokumentationselementen - und das in zweierlei Hinsicht: Er ist künstlerisch produziert, aber teilweise eben auch etwas künstlich.


Artikel und Radio-Beitrag, egoFM, Dezember 2019

Zum Original