1 Abo und 12 Abonnenten
weitere Kontaktdaten nur für torial Mitglieder sichtbar.

Login oder Registrieren

Berlin
Deutschland


Journalist & Dozent

Sebastian Erb ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München. Er ist Redakteur der "taz am wochenende" in Berlin und recherchiert u.a. zu Rechtsextremismus, Geheimdiensten und anderen gesellschaftlichen Problemfällen.

Neben der Tätigkeit für die taz hat er für den öffentlich-rechtlichen Hörfunk und Print-Magazine berichtet, für die er auch fotografiert. Manchmal filmt er auch als VJ. Zu Recherchen ist er weltweit unterwegs, vor allem in Lateinamerika.

Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet. 2015 etwa gewann er den "Columbus Autorenpreis". Für die taz-Recherche zum "Hannibal"-Netzwerk wurde er 2019 vom "Medium Magazin" als Teil des "Team des Jahres" ausgezeichnet und erreichte zusammen mit den KollegInnen den 2. Platz beim Journalistenpreis "Der lange Atem". Mehrfach wurden Texte für den Deutschen Reporterpreis nominiert.

2015 verbrachte Sebastian Erb mit einem Stipendium der Internationalen Journalistenprogramme (IJP) zwei Monate bei der "Folha de S.Paulo" in São Paulo, Brasilien. 2017 war mit dem dem CrossCulture Programm des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) in Iran.

Sebastian Erb gibt im in- und Ausland Seminare zu Online-Recherche und Digitaler Selbstverteidigung, unter anderem an Journalistenschulen. Ehrenamtlich koordiniert er zusammen mit einem Kollegen das IJP-Lateinamerika-Programm.