Sandra Will

Freie Journalistin, Humanistin, Arbeiterkind, München, München

1 Abo und 1 Abonnent
Artikel

Umziehen? Oder gleich auswandern?

(Foto: privat)

Manche träumen von einem Umzug in den Süden, andere haben ein Jobangebot in der Ferne. Die Entscheidung für einen Umzug fällt vielen nicht leicht, vor allem wenn man Freunde und Familie zurücklässt. Eine Expertin erklärt, was man bedenken sollte.

Mit 28 Jahren packt Lara O. aus Sachsen-Anhalt ihre Koffer und zieht in das bevölkerungsärmste Land Europas: Island. Die sogenannte Insel aus Feuer und Eis kennt sie bereits von zwei längeren Aufenthalten für einen Sommerjob. Aber sie sind nicht Grund genug für einen tatsächlichen Umzug. "Liebe auf den ersten Blick war es also nicht", bestätigt die Deutsche. Zumindest nicht mit dem Land selbst. "Ich habe Deutschland immer als meine Base gesehen, aber mit meinem isländischen Partner hat sich das geändert. Er war die treibende Kraft, die uns zurück nach Island gebracht hat, ich wäre mit ihm auch in Deutschland geblieben", so die 33-Jährige. Auf Instagram teilt sie Einblicke aus ihrem Leben als Auswanderin mit fast 50.000 Followern, darunter das faszinierende Panorama aus Gebirge und Vulkan...


Quelle: ntv.de

Zum Original