Richard Gebhardt

Politischer Bildner und Publizist in Köln und Aachen

3 Abos und 1 Abonnent
weitere Kontaktdaten nur für torial Mitglieder sichtbar.

Login oder Registrieren

Deutschland


Richard Gebhardt, geboren 1970 in Würselen, Politikwissenschaftler, Publizist und Referent in der Erwachsenenbildung. Ich lebe und arbeite in Köln und Aachen.

Als Publizist, Moderator und Erwachsenenbildner erforsche ich in Kommentaren, Essays, Vorträgen und Workshops bevorzugt die Bruchlinien und Unterströme der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland - von den Protesten der "sozialen Bewegung von rechts" bis hin zu den vermeintlich "unpolitischen" Fankulturen des Fußballs. Mein Arbeitsschwerpunkt ist die "neue", extreme und populistische Rechte in Deutschland. Im Rahmen meiner Bildungsveranstaltungen für Gewerkschaften, Volkshochschulen, Betriebe, Kirchen oder Parteien analysiere ich unter anderem die sozialen und kulturellen Hintergründe für den Erfolg des Rechtspopulismus. In meinen Vorträgen wird entlang einer zugespitzten Präsentation, die Anekdoten und Analysen verbindet, der gegenwärtige >Kulturkampf< publikumsnah erläutert. Als Sozialforscher & Autor recherchiere ich zudem mit Vorliebe außerhalb des Schreibtisches - im Stadion, auf Demonstrationen und überall dort, wo über die Reizthemen der Republik gestritten wird.

Mein Vita in Kürze:

Ausbildung zum Assistenten an Bibliotheken, danach Abitur über den zweiten Bildungsweg. Diverse Jobs als Lagerist, Außendienstler und Markthändler in Deutschland und England. Studium der Politischen Wissenschaft, Soziologie und Philosophie in Aachen und Marburg mit den Schwerpunkten Cultural Studies, Parteienforschung (Deutschland und USA) und Kritische Theorie. Ich bin ein passionierter Anhänger der Neuen Frankfurter Schule: "Es gibt kein richtiges Leben im valschen".

Von 2007 bis 2013 war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen tätig, bis 2017 dort Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung. Gegenwärtig pädagogischer Mitarbeiter in der Jugend- und Erwachsenenbildung sowie Kurator und Programmgestalter für Theater und Bildungsinstitutionen vor allem in Nordrhein-Westfalen. Umfangreiche wissenschaftliche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen, u.a. zur politischen Dimension des Hooliganismus. Zuletzt habe ich an der Ausstellung "Du Jude. Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland" mitgewirkt, die von der Landeszentrale für politische Bildung in NRW sowie der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit konzipiert wurde.

Auf torial.com finden Sie stets eine Auswahl neuer Artikel. Zu den Themen Politische Kultur, Rechtsextremismus und Fußball habe ich in den letzten Jahren auch zahlreiche Interviews gegeben (u.a. für WDR, ZDF, RTL, 3Sat, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), Zeit-Online, Aachener Zeitung, Aachener Nachrichten und den Belgischen Rundfunk).