Philipp Mattheis

Korrespondent/Journalist, Istanbul

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Schwache Lira: Droht der Türkei eine Finanzkrise?

3 format2101
In nur wenigen Tagen verlor die türkische Lira zwölf Prozent. Der Wertverfall bedroht die Machtbasis des türkischen Präsidenten Erdogan: eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik.


Die wenigen Touristen, die sich zur Zeit noch Istanbul verirren, können sich freuen. Nicht nur, dass die Preise für Hotelzimmer im Keller sind, auch die türkische Lira ist so billig wie seit Jahren nicht mehr. Die Geldwechsler auf dem Taksim-Platz und der belebten Istiklal-Straße schreiben Tag für Tag höhere Werte in ihre Aushängeschilder.

Vergangene Woche fiel sie auf ein neues Rekordtief. Für einen Euro bekam man 4,1 türkische Lira. Vor nicht einmal zwei Jahren waren es noch 2,5 Lira. Im Vergleich zum Dollar ist der Wertverfall noch etwas drastischer. Bekam man im Oktober noch 3 Lira für einen Dollar, sind es jetzt fast 4.



Zum Original