1 Abo und 3 Abonnenten
Artikel

Meine Eltern, die Verschwörungstheoretiker

Foto: Philipp Awounou

"Nicht zu ertragen!" 


"Wacht endlich auf!"


"Nachdenken !!!!!!!!" 


Peter wischt durch die Chatprotokolle, er scrollt und scrollt, überfliegt Schlagworte und Ausrufezeichen. Schließlich legt er das Handy beiseite, setzt seine Brille ab und vergräbt das Gesicht in den Händen.

"Entsetzlich", sagt er. "Ich erkenne meine Mutter überhaupt nicht wieder." 



Für den SPIEGEL habe ich einen jungen Mann getroffen, dessen Eltern in einem Sumpf aus rassistischen Verschwörungstheorien versunken sind. Herausgekommen ist ein ernüchternder Text.

(Text + Fotos sind von mir.)  Zum Original