Peter Eichhorn

Freier Journalist und Autor / Kulinarik, Reise, Berlin

1 Abo und 1 Abonnent
Artikel

High Noon und Haute Cuisine: Culinary Battle in der Skybar - Falstaff

Wie schön, wenn augenzwinkernder Humor sich in den Räumlichkeiten der Spitzengastronomie entfalten darf. Aber zunächst ist die Angelegenheit ernst: Mit finsterem Blick stehen sich die beiden Kontrahenten Aug' in Aug' einander gegenüber. Bereits zum zweiten mal luden Skybar und "Skykitchen" im Hotel Vienna House Andel's Berlin zum Wettstreit von Tresen und Herd. Was erfüllt besser die Aufgabenstellung. Der Teller oder das Glas? Küchenchef Alexander Koppe oder Barchef Fabian Buhtz? Bei dem ersten Duell siegte knapp der Chefkoch. Es galt demnach für das Barteam, Revanche zu üben.

Im Alltag verschreibt sich Berlins jüngster Sternekoch, Alexander Koppe, der heimischen Regionalküche, um sie modern zu interpretieren und mit internationalen Einflüssen köstlich neu zu inszenieren. Die Bar folgt einem kreativen Konzept, welches verschiedene Spirituosen als Cocktail-Klassiker serviert, oder unter dem Motto "Berlin Style" hauptstädtisch abzuwandeln. Die Drinks tragen dann Namen wie Kreuzberger Nächte, JWD - Janz Weit Draussen - oder Sex on the Landsberger.

Wilder Westen im Berliner Osten

Diesmal lautete das Duell-Thema: Wilder Westen. Und das tief im Berliner Osten. Hier in Lichtenberg, über den Dächern der Stadt, mit Blick aus dem 14. Stock über die Silhouette der Hauptstadt, klang ausnahmsweise Westernmusik aus den Boxen, während Sternekoch und Mixologe an ihren jeweils sieben Gängen feilten. "Rauchende Colts", "High Noon" oder "Don't mess with Billy the Kid" lauteten die Vorgaben, zu denen jeder sich ein passendes aromatisches Konzept überlegen sollte. Die Gäste des Abends stimmten bei jeder Paarung darüber ab, ob Drink oder Speise das Thema besser traf und vergaben entsprechende Punkte. Leicht fiel diese Entscheidung nicht. So brachte Alexander Koppe die Zungen zum schnalzen, als sein Bisonfilet mit Avocado, schwarzem Rettich und Ossietra Kaviar den Gaumen kitzelte und mit Texturen zwischen Crunch und Creme stimulierte. Fabian Buhtz sorgte für Begeisterung mit seinem alkoholfreien Drink aus gerauchtem Rooibos Tee, Orange, Himbeere, Limette und Rosmarin, der frische Fruchtaromen und Rauch herrlich balanciert vermählte. Gleichauf lagen beide im Kapitel "Rauchende Colts". Die Küche kombinierte Spitzpaprika mit Rauchkartoffel um einen BBQ-Happen vom Rind. Die Bar hielt dagegen mit Rye Whiskey mit BBQ Bitters und IPA Biersirup.

Heiteres Event mit knappem Ergebnis

Herrlich, wenn die gehobene Gastronomie sich einem derart heiteren und schmackhaften Event hingibt. Entsprechend fröhlich zog sich die Stimmung durch den Abend mit Bisonfilet, Bourbon Whiskey, Jakobsmuschel an Kaktus und Fumado Tequila. Zum Ende kehrte in dieser "O.K. Corral"-Cuisine ein letztes Mal gespannte Stille ein, als das Ergebnis verkündet wurde. 1035 zu 1006 Punkte lautete der knappe Punktestand - diesmal zu Gunsten der Bar. Aber Verlierer gibt es keine, denn als Gegenleistung wird nun Alexander Koppe aus einem Foodtruck Köstlichkeiten servieren. Der Erlös der Streetfood-Skykitchen geht an ein Projekt für notleidende Kinder. Da freuen wir uns doch auf das nächste Duell!

Info

Skybar & Skykitchen Landsberger Allee 106 10369 Berlin-Lichtenberg

www.skykitchen.berlin MEHR ENTDECKEN

Deutsche Küche wird von österreichischen Weinen begleitet - in der Berliner "Skykitchen" gibt es neben dem atemberaubenden Ausblick ein...

Zum Original