4 Abos und 1 Abonnent
Artikel

Wie YouTuber Dominik Porschen die Kinobranche retten will - WELT

Dominik Porschen widmet sich der Leidenschaft Kino. In seinem YouTube-Kanal – und jetzt auch auf der Bühne

Nordrhein-Westfalen „Spoil doch!"-Tour

Wie YouTuber Dominik Porschen die Kinobranche retten will

Kaum ein Ort bündelt Information und Unterhaltung so gut wie die Videoplattform YouTube. Das lässt alte Medien wie das Fernsehen und Kino blass aussehen. Ein YouTuber wagt den crossmedialen Spagat. Mit Stand-up-Comedy, die beide Medien versöhnen soll.

Der junge Mann sitzt mit Kappe und Dreitagebart in einem braunen Ledersessel. Links im Bild ist ein Plakat eingeblendet. „Gut gegen Nordwind" heißt der Film, der in diesem YouTube-Video besprochen wird. Während der Mann spricht, gestikuliert er viel.

Dominik Porschen, 32 Jahre alt, ist YouTuber, Filmkritiker und Moderator, er liebt das Kino. Bis zu 10-15 Mal im Monat sei er vor seiner Karriere ins Kino gegangen, erzählt er. Auf seinem YouTube-Kanal Filmlounge bespricht Porschen regelmäßig Filmneuheiten. In den Videos lächelt er viel, lehnt sich zwischendurch immer wieder nach vorne, um dichter an der Kamera zu sein. Seine Haltung signalisiert, dass er seinem Publikum nah sein will.

Die Nähe zu Menschen suchte er bereits zu seiner Zeit als Filmvorführer. Zu spröde war ihm das Leben hinter der Leinwand. Dominik zieht es vor die Leinwand. Er moderierte kleinere Veranstaltungen, bis er 2012 auf YouTube landete.


Zum Original