2 Abos und 8 Abonnenten

Sie proben den Aufstand

Wie wollen wir leben?
Irgendjemand hat diese Frage mit schwarzem Filzstift auf eine leere Papiertüte gekritzelt und sie in der sechsten Etage an eine Tür zum Intendantenbüro geheftet. Gut möglich, dass die Tüte nur zufällig
dort hängt. Gut möglich aber auch, dass sie absichtlich dort angebracht wurde, um alle, die an ihr vorbeilaufen, daran zu erinnern: Dass an diesem Theater die großen Fragen verhandelt werden. Auf der Bühne, für das Publikum, klar. Aber auch hier oben, hinter der Bühne. Und dass an der einen großen Frage viele kleine hängen: Wie wollen wir einander behandeln? Was wollen wir erreichen? Was für ein Theater wollen wir machen? Was für eins sein? Und: Wer soll das entscheiden dürfen?