Mirjam Ulrich

freie Wirtschaftsjournalistin, Wiesbaden

4 Abos und 1 Abonnent
Reportage

Koffer haben keine Flügel

Wer an einem Flughafen Gepäck abfertigt und verlädt, braucht Kraft und gute Nerven. Der Zeitdruck ist hoch und die Mitarbeiter müssen bis zu acht Tonnen täglich heben – so viel wiegen zwei Elefanten. Eine Reportage über die Reise eines Koffers vom Check-in bis ins Flugzeug.

Tief unten im Bauch des Frankfurter Flughafens fährt ein klatschmohnroter Koffer eine ganze Nacht lang Karussell. Am Abend vor dem Abflug ist er an einem der 263 Check-in-Schalter im Terminal 1 aufgegeben worden. Das Flugzeug nach Hurghada am Roten Meer startet erst am Vormittag. Und so dreht der Urlaubskoffer eine Nacht lang im Frühgepäckspeicher der Gepäckförderungsanlage (GFA) tief unter dem Terminal 1 seine Runden. Auf den Schienen der "Gefa" rattern dort über drei Etagen tausende blauer Plastikwannen, in jeder ein Koffer oder eine Reisetasche.

Weiterlesen in: SicherheitsProfi