1 Abo und 12 Abonnenten
Artikel

China und Russland: Freundschaft mit Grenzen

Angela Merkel und Heiko Maas sind alarmiert. Unisono warnen die Bundeskanzlerin und ihr Außenminister, man dürfe Russland nicht in die Arme Chinas treiben - und rechtfertigen so beispielsweise ihr Festhalten an Nord Stream 2.


Das deutsch-russische Pipelineprojekt ist im Westen höchst umstritten. Doch während hierzulande weiter diskutiert wird, werden Tausende Kilometer weiter östlich Fakten geschaffen: "Kraft Sibiriens" heißt das chinesisch-russische Gegenstück zu Nord Stream 2. Seit 2019 liefert die Pipeline Gas aus Jakutien in die Volksrepublik. hat sich die nächsten 30 Jahre russisches Gas gesichert - für 400 Milliarden US-Dollar.


Zum Original