1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Carillons - Glocken der besonderen Art

Carillons in Potsdam Bild © Imago

Glocken als Instrumente Carillons - Glocken der besonderen Art

Veröffentlicht am 26.03.18 um 14:46 Uhr


Glocken als Instrumente Carillons - Glocken der besonderen Art


Von Matthias Alexander Schmidt, hr-Kirchenredaktion


Dumpf tönend oder hell bimmelnd - Glocken können sehr unterschiedlich klingen. Wie mit einem Musikinstrument kann man mit einem Carillon ganze Melodien spielen. Die Kunst hat ihren Ursprung in den Niederlanden und Belgien, aber auch in Hessen kann man sie hören.


Ein Carillon ist keine Orgel, sondern ein großes Glockenspiel, das aus Kirchenglocken besteht. Die Glocken befinden sich meist im Kirchturm und werden von einem Spieltisch aus bedient, ähnlich wie bei einer Orgel. Der Spieltisch besteht aus sogenannten Stöcken und Pedalen. Der Carilloneur oder Glockenist muss die Stöcke mit großer Kraft bedienen - meist sogar mit der Faust.


Spitzenreiter sind weltweit die Niederlande mit 158 Carillons. In ganz Deutschland gibt es 43 Carillons, davon fünf in Hessen...



Zum Original