Mathias Birsens

Visual Storytelling | Middle East and Islam, Wassenach

4 Abos und 4 Abonnenten
weitere Kontaktdaten nur für torial Mitglieder sichtbar.

Login oder Registrieren

Andernacher Weg 26
56653 Wassenach
Deutschland


Nahoststudien

Im Oktober 2017 habe ich ein Masterstudium "Geschichte und Soziologie des Vorderen Orients" an den Universitäten Erfurt und Saint Josèph in Beirut, Libanon aufgenommen. Im Rahmen eines Auslandssemesters habe ich von Februar bis Juni 2018 in Beirut studiert und plane mein Masterstudium im Herbst 2019 abzuschließen.
Ich habe im April 2016 mein Bachelorstudium der Islamwissenschaft mit dem Nebenfach Philosophie an der Universität Hamburg abgeschlossen. Von Januar bis April 2015 habe ich eine Auslandssemster an der Universität Bir Zayt verbracht und dabei meine Hocharabischkenntnisse vertieft und den palästinensischen Dialekt gelernt.


Erfahrung als Journalist

Bevor ich mein Masterstudium begonnen habe, habe ich von März bis Dezember 2017 als Social-Media- und Videoredakteur für das No Hate Speech Movement Deutschland gearbeitet. Zudem arbeite ich freier VJ und Fotograf für NGOs wie die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), Schüler Helfen Leben e. V., die Schwarzkopffstiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung.
Von März 2014 bis März 2016 war ich freier Mitarbeiter bei der dpa in Hamburg.
Seit April 2013 absolviere ich eine studienbegleitende, journalistische Ausbildung als Stipendiat der journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Im Rahmen dieser Ausbildung habe ich bisher Praktika im dpa-Büro in Istanbul, der Öffentlichkeitsarbeit von Caritas international und im NDR-Studio Heide absolviert.
Zudem habe ich bereits seit meiner Schulzeit mehrere journalistische Praktika (u. a. bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Mainz und beim General-Anzeiger in Bonn) absolviert und bei verschiedenen Medien (u. a. Rhein-Zeitung in Bad Neuenahr) als Freier Mitarbeiter gearbeitet.


Jugendpresse

Ich engagiere mich im erweiterten Bundesvorstand der Jugendpresse Deutschland, vor allem in den Bereichen Internationales sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In dieser Funktion verfasse ich sowohl Pressemitteilungen, gebe diese aber auch regelmäßig frei. Haupttätigkeit meines Engagement ist allerdings Projektmanagment wie die Entwicklung, Organisation und Durchführung des trilateralen Projekts «Researching identity in/between Israel, Palestine and Germany». Im ersten Teil dieses Projekts habe ich zusammen mit einer festen und einer freien Mitarbeiterin der Jugendpresse, sowie einer Partnerorganisation in Israel und einer in Palästina jeweils fünf junge Medienmachende aus Israel, Palästina und Deutschland, sowie jeweils eine Chefredaktion aus jedem Land für acht Tage in Berlin zusammengebracht, um gemeinsam zum Thema Identität zu recherchieren und am Ende englischsprachige Artikel für den Blog des jugendpresseeigenen Magazins «politikorange» zu produzieren. Über das Seminar wurde auch auf bundesregierung.de berichtet: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/junge-journalisten-ueberwinden-grenzen-1555918
Zudem war ich drei Jahre lang im Vorstand der Jungen Presse Hamburg (jphh) unter anderem für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig.