4 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Zocken an Retro-Spielkonsolen - im Museum für Archäologie

Beim „Retro Gaming Weekend“ dürfen Hamburger kostenlos Donkey Kong, Super Mario und Pac-Man am Atari 2600 daddeln.

Hamburg. War das 1977 wirklich einmal neu? Mit über 30-Millionen verkauften Einheiten war die Atari 2600 vor vierzig Jahren nicht nur brandaktuell, sie war gleichfalls die meistverkaufte Spielkonsole der Welt. In dieser Zeit entwickelten sich erstmals Spielautomaten und Spielkonsolen zum Inbegriff zukunftsorientierter Lifestyle-Objekte einer jungen Generation. Auf einem Röhrenfernseher mit Pac-Manvon Level zu Level zu springen wurde zu ein Mittel der Abgrenzung gegenüber älteren Generationen.

„Retro Gaming Weekend“ im Hamburger Museum für Archäologie

Der Gedanke an heutige, millionenfach geklickte, in großen Stadien stattfindende E-Sport-Events führt jedoch schnell zu der Einsicht: Das ist sehr lange her! Eine rasante Weiterentwicklung der Gaming-Branche und eine damit Hand-in-Hand gehende Schnelllebigkeit immer neuer Generationen-Trendslässt Kindern und Teenagern im Jahr 2020 die grauen Atari-Spielkonsolen wie Relikte einer technologischen Steinzeit erscheinen.

Das Hamburgern Museum für Archäologie hat die verschwundenen Videospielklassiker der 80er- und 90er-Jahre ausgegraben. Auf dem „Retro Gaming Weekend“ vom 6. bis 8. März wird Pac-Man im Rahmen der Ausstellung „hot stuff - Archäologie des Alltags“ zu neuem Leben erweckt.

Drei Tage lang kostenfrei an Retro-Spielestationen zocken

Drei Tage lang können Besucher und Besucherinnen an den zahlreichen Spielstationen kostenfrei zocken. Dank der verlängerten Öffnungszeiten, geht das Spielerlebnis bis in den frühen Abend hinein. Gespielt wird auf klassischen, verpixelten Röhrenfernsehern und selbstverständlich mit den original piepsenden Spielkonsolen. Ein authentisches Retro-Feeling entsteht, dass jüngeren Menschen, bei kostenfreiem Eintritt, ein Eintauchen in unbekannte Zeiten ermöglicht. Der Eintrittspreis für Erwachsene Besucher liegt bei 6 Euro und ermöglicht einem jeden die Begegnung mit vertrauten Objekten der eigenen Kindheits- und Jugend-Jahre. Hier ist Platz für Nostalgie und die Erprobung alter Gaming-Skills.

In Zusammenarbeit mit dem Oldenburger Computer-Museum e. V. werden die Spielkonsolen mit noch heute heiß begehrten Modulen und Disketten bestückt. Donkey Kong, Super Mario und Pac-Man sind nur einige von vielen unvergessenen Helden aus einer anderen Zeit, die Generationen übergreifenden Spielspaß versprechen.

Retro Gaming Weekend Fr 6.3., 15.00 bis 20.00, Sa 7.3., 12.00 bis 20.00, So 8.3., 12.00 bis 17.00, Archäologisches Museum Hamburg (S Harburg Rathaus), Museumsplatz 2, Eintritt 6,- Kinder bis 17 Jahre kostenfrei; www.amh.de.

Zum Original