2 Abos und 0 Abonnenten
Reportage

Reborns: Die Babys aus dem Bausatz

Sie posten Fotos von ihren Babys in den sozialen Medien, schreiben „mein kleiner Schatz“, „mein süßes Mäuschen“ oder „mein Lausebengel“ darüber, erzählen Geschichten rund um Spaziergänge mit Kinderwagen und die Weihnachtsbäckerei. Aber: die Babys auf den Fotos sind nicht echt, ihre „Mamas“ haben diese Kinder nie geboren. Es sind Puppen, sogenannte Reborns, die echten Neugeborenen verblüffend ähnlich sehen.

Für Außenstehende hat dies teils befremdliche Züge, denn viele „Mütter“ behandeln die Reborns fast als wären sie echt. Wer sind diese Menschen, vorwiegend Frauen, die ihren künstlichen Kindern so viel Liebe schenken? Und wie entsteht so ein Reborn-Baby? Ein Besuch bei den Rebornerinnen Jasmin und Finja Karl in Loxstedt.