1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Reisen per Bahn und Fähre: Ohne Flug nach Tokio - geht das?

Man kann in elf Stunden von Deutschland nach Japan fliegen. Oder man lässt sich Zeit, um per Zug und Fähre zu reisen. Unsere Autorin hat es ausprobiert.


Diese Reise hätte ohne schlechtes Gewissen nicht stattgefunden. Ich bin in ein Doppelmasterprogramm einer deutschen und einer japanischen Uni eingeschrieben und studiere in beiden Ländern für ein Jahr. Dafür muss ich nach Tokio ziehen. Doch allein ein Flug aus Deutschland nach Japan entspricht pro Strecke ungefähr dem klimaverträglichen CO2-Jahresbudget eines Menschen.

Das habe ich in den vergangenen Jahren, etwa durch Reisen nach Brasilien und China, regelmäßig überschritten. Bei Flugfernreisen stört mich zudem, neben dem Jetlag, dass man keine Möglichkeit hat, sich an die Ferne zu gewöhnen. Man landet nach ein paar Stunden in einer komplett anderen Kultur und einem ungewohnten Klima.

Diesmal mache ich es anders – und versuche, mit Zug und Fähre nach Tokio zu kommen. Um die Umwelt zu schonen. Und um Slow Travel auszuprobieren, denn diese Reise durch sechs Zeitzonen und über 12.000 Kilometer Luftlinie hinweg dauert mindestens 13 Tage. Ich lasse mir sogar 22 Tage Zeit und steige zwischendurch immer mal aus, um schon beim Unterwegssein Urlaub zu machen.


-> Hier geht's zum vollständigen Bericht

Zum Original