5 Abos und 1 Abonnent
Artikel

Urbanes Crowdfunding: Wenn der Schwarm die Stadt rettet

Werde Moviemento Retter*in" prangt noch immer in großen Lettern auf der Website des 1907 eröffneten Berliner Kiez-Kinos. Es ist das älteste noch betriebene Kino Deutschlands, damals als Teil eines Kreuzberger Eckhauses entstanden. 600 Quadratmeter, die ganze erste Etage, nehmen die drei Kinosäle, Kasse und Filmtechnik ein. Weil aber das Wohnhaus verkauft werden soll, bangen die Betreiber um die Existenz. Die Miete, so fürchten sie, werden sie künftig nicht mehr erwirtschaften können. Das hat sie auf die Idee gebracht, die Immobilie selbst zu kaufen. Die Idee ist nicht ungewöhnlich, der Weg, wie sie das Geld dafür aufbringen wollen, schon: mit Crowdfunding.

Zum Original