Katharina Pfannkuch

Kultur- und Stil-Redakteurin / Chefredakteurin Maxi

10 Abos und 11 Abonnenten
Artikel

Betagte Models: Alter, bist du schön

Models jenseits der 60 erobern Laufstege und Kampagnen. Ist das der Abschied vom Jugendwahn? Oder nur ein PR-Gag?


Gerade einmal 14 war Gisele Bündchen,, als sie ihren ersten Modelvertrag unterschrieb. Kaia Gerber, Tochter von Modelikone Cindy Crawford, stand bereits mit 10 Jahren für Versace vor der Kamera. Dagegen ist Willow Smith mit 15 fast schon spät dran. Die Tochter von Will Smith hat keine Zeit zu verlieren. Trifft sich also gut, dass Karl Lagerfeld sie just zu seiner neuen Muse erkor. Schönheit, Ausstrahlung, Sex-Appeal, vor allem Jugend - das sind die Voraussetzungen für eine Karriere als Model. Eigentlich.


Als ein Werbefoto des französischen Luxus-Labels Céline vergangenes Jahr die sozialen Netzwerke eroberte, lag das aber nicht an den gewagten Posen eines kaum pubertierenden Models. Ganz im Gegenteil: Wir sehen einen schlichten Pullover an einer hageren Frau, die offensichtlich nicht frisiert wurde. Und im Gesicht des Models sehen wir Falten. Viele Falten. Kein Wunder, besagtes Model feierte im Januar seinen 81. Geburtstag. Es ist Joan Didion, amerikanische Journalistin, Schriftstellerin und seit 2015 eine der Ikonen der sich wandelnden Model- und Modewelt.


Ein gutes Signal an die frische, alte Generation, meint Gundolf Meyer-Hentschel, der als Experte für Seniorenmarketing Unternehmen hilft, ältere Zielgruppen zu erschließen. "Viele ältere Menschen haben keine Lust mehr, sich dem Druck des Jugendwahns auszusetzen." Das hat sich auch bei den Designern herumgesprochen.


(...)

Zum Original