1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Fotostadt Kopenhagen

Foto: Wonderful Copenhagen, Copenhagen Media Center

c't Fotografie 01/2022: Fotostadt Kopenhagen


Farbenfrohe Häuserreihen im Hafen, moderne Architektur, Brücken in elegantem Design und Wasser, wohin das Auge reicht: Kopenhagen ist eine wahre Fundgrube an Fotomotiven. Das vielerorts gelungene Zusammenspiel zwischen alt und neu, traditionell und modern, „hyggelig" (was so viel wie gemütlich oder angenehm bedeutet) und nordisch kühl macht die Faszination der dänischen Hauptstadt aus. Im besonderen skandinavischen Licht wirkt das alles gerade in den frühen Abendstunden noch magischer.

Abseits der Touristenpfade

Wer klassische Postkarten-Motive sucht, wird am malerischen Nyhavn, an der pompösen Marmorkirche, der Oper und natürlich bei der kleinen Meerjungfrau von Bildhauer Edvard Eriksen an Langelinie fündig. Wer aber die Touristenmassen gerade in den Sommermonaten umgehen will, findet abseits der viel betretenen Pfade die interessantesten Perspektiven. Am schönsten ist es in Kopenhagen am Wasser. Am Hafen sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Brücken entstanden, die es sich zu fotografieren lohnt: von der eleganten Lille Langebro von WilkinsonEyre über die Cirkel-Brücke des isländischen Künstlers Ólafur Elíasson bis zur Cykelslangen, der „Fahrradschlange" des bekannten Architektur- und Designbüros Dissing + Weitling, die die Stadtteile Vesterbro und Bryggen verbindet.

Zum Original