Julia Henys

Freie Journalistin , Hamburg

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Siege gegen den Frust: Crocodiles wollen sich gegen Leipzig den Kopf freispielen

Kai krisitan
Die Planinsolvenz der Crocodiles Hamburg ist das große Thema in der Oberliga Nord. Doch die Mannschaft von Coach Jacek Plachta hat die passende Antwort parat: Tabellenplatz fünf, drei Siege in Folge. „Auf dem Eis konzentrieren wir uns für 60 Minuten auf das Sportliche", sagte Goalie Kai Kristian vor der Partie am Sonntag (16 Uhr, Eisland Farmsen) gegen Leipzig.

Bis zum 15. Januar werden 200.000 Euro benötigt, 33.500 Euro sind auf dem Spendenkonto bisher eingegangen, welches den Spielbetrieb bis Saisonende sichern soll.

Unterstützung gibt es nicht nur aus den eigenen Reihen: So machen sich die Leipziger Fans heute mit dem Schiff von Geesthacht auf den Weg in die Hansestadt. Gemeinsam mit den „Crocos"-Fans wird auf die aktuelle Situation aufmerksam gemacht. „Die Unterstützung der Leipziger ist einfach toll", freut sich Hamburgs Torwart Kristian.

Das könnte Sie auch interessieren

Planinsolvenz Experte zweifelt an Crocodiles-Rettung Eishockey-Drama Der Kampf gegen den Crocodiles-Untergang Eishockey-Drama Crocodiles-Insolvenz: Jetzt droht der Zerfall
Zum Original