1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Gadgets weltweit - andere Länder, andere Technik

Unser Alltag wird immer wieder durch praktische Gadgets aus aller Welt erleichtert. Während die Deutschen gerade dem Selfiestick und kabellosen Lautsprechern verfallen, sind in anderen Ländern die verrücktesten Gadgets wahre Verkaufsschlager.

Japaner lieben es schrill

Sicher kennst auch Du einige durchgedrehte technische Spielereien aus Japan. Wer denkt nicht an verschrobene Beauty-Helfer und menschenähnliche Kuschelkissen? Und auch die derzeitigen Trends sind nicht immer ganz normal.


Pikachu im Schuh

Etwas für wahre Liebhaber - und leider derzeit auch nur für Mädchen erhältlich - sind die Gameboy Boots. Langeweile wird hier besonders raffiniert bekämpft. Der gelbe Schuh mit unverschämt hohem Keilabsatz beherbergt nicht nur das süße Urpokemon, sondern hat auch ein Fach für den guten alten Gameboy. Egal ob beim Warten auf die Bahn oder ein verspätetes Date, der Gameboy schafft immer Abhilfe. Wie die Erfindung jedoch auf Regen reagiert, wird nicht näher beschrieben. Und auch der modische Faktor könnte etwas auf der Strecke bleiben.


Arbeiten 2.0

Doch die Japaner können nicht nur Verrücktes schaffen, sondern bringen auch das Technikherz zum Beben. Der TableAir ist eine gekonnte Verbindung aus Design und Funktionalität. Höhenverstellbar schafft der Schreibtisch immer wieder eine bequeme Position und auch die LED-Umrandung sorgt für eine entspannte Stimmung am Arbeitsplatz. Futuristisch kommt der „Smart Button" daher. Er reagiert nach seiner Aktivierung auf Bewegungen der Hand. Der Nutzer muss sie einfach über dem Button schweben lassen und kann so, je nach Abstand, den Tisch wie von Geisterhand steuern. So lassen sich Höhe und Farbe lässig mit nur einer Handbewegung verändern.


Praktisches aus Amerika

Die Amerikaner mögen es hingegen nicht ganz so verspielt. Sie bleiben einer sehr klaren Linie treu und schaffen Gadgets, die auch immer mit ihrem Nutzen überzeugen können. Anders als in Japan werden hier Probleme gelöst und Verniedlichungen vermieden.


Akku aufladen ohne Strom

Das größte Problem der heutigen Zeit? Immer ist der Handyakku leer. Doch die Lademöglichkeiten machen sich oftmals in den falschen Momenten rar und scheinen besonders auf Reisen wie ausgestorben. Der Solar Portable Charger soll das ändern und ein elementares Problem für immer lösen. Zwei eingebaute Solarpaneele sind auf der Rückseite der stylischen Hilfe befestigt. Der Nutzer kann diese dann einfach mit einem Saugnapf an jedes beliebige Fenster pinnen und fertig ist die Ladestation. Die Sonne lädt so das Smartphone auf angenehme 44 Prozent. Leider schafft die Leistung des Helferleins noch nicht mehr, aber auch das kann schon einige Menschen vor der Verzweiflung retten.


Dem Sommer entgegen

Besonders in den heißen Tagen zieht es die Menschen zu jeder möglichen Abkühlung. Wer nicht an den See fahren kann, muss sich anders Abhilfe schaffen. In den Büros rattern die Ventilatoren und rauben jedem Konzentrierten fast den Verstand. Immer wieder kauern stöhnende Hitzezombies vor offenen Kühlschränken. Diese Horrorszenarien muss es in den USA nun nicht mehr geben. Denn hier haben findige Tüftler eine Klimaanlage für die Hosentasche erfunden. Das kleine Gerät verspricht keine Temperaturstürze, schafft aber eine angenehme und leise Abkühlung. Der Schwitzende muss nur kurz den integrierten Schwamm wässern und wieder in den kleinen blauen Kasten einfügen. Der Standfuß platziert die Lüfter-Öffnung gekonnt Richtung Besitzer. Nun muss das kleine Maschinchen nur noch per USB an den Rechner angeschlossen werden und schon kann es losgehen.


Süßes aus Korea

Bunter, greller, süßer - das sind die Schlagworte der südkoreanischen Gadgets. Hier muss jedes technische Spielzeug schon aus 100 Metern Entfernung zu sehen sein und mit Niedlichkeit überzeugen. Aber neben den optisch sehr auffälligen Designs kommt auch hier der Nutzen nicht zu kurz.


Schlauer als ein Duden

Lernen ist der Lebensinhalt südkoreanischer Schüler und nimmt einen Großteil des Tages ein. Klar, dass hier auch die Lernhilfen einiges mehr können als ihre deutschen Freunde. Der Unichal DIXAU DX2 ist Duden und Übersetzer in einem. Anders als die deutschen Nachschlagewerke verbindet sich dieses clevere Kerlchen mit dem Internet und greift auf viele unterschiedliche Plattformen zu. So lassen sich Texte spielend aus dem Englischen, Deutschen, Französischen oder Spanischen ins Koreanische übersetzen.


Musikalisches Puuca

Ohne das kleine Männchen mit dem roten Pullover und den schwarzen Haaren geht auch in Südkorea nichts. Doch hier gibt es das niedliche Maskottchen nicht nur als Plüschtier, sondern auch als MP3-Player. Mit nur zwei Gigabyte und keinerlei Features kann das Gadget zwar nicht viel, dafür ist es aber unfassbar niedlich. Seine Wangen leuchten, wenn sich das Gerät anschaltet oder ein Lied wechselt. Und schon für das außergewöhnliche Design sollte Pucca einen Platz in unseren Herzen bekommen.


Diese Weltreise lohnt sich

All die süßen, innovativen und praktischen Gadgets können meist auch von hier auserworben werden. Sie alle greifen die Bedürfnisse der Landesbewohner ganz neu auf und warum solltest nicht auch Du von ihnen profitieren? Diese Weltreise erweitert nicht nur den Horizont, sondern lässt Nerds, Technikliebhaber und Normalos staunen.


Welches Gadget hat Dein Herz erobert? Zum Original