3 Abos und 3 Abonnenten
Feature

Wer schützt sie?

In Jüchen bei Neuss wird eine Frau von ihrem Ehemann auf offener Straße niedergestochen. Die Gewalt in der Familie soll polizeibekannt gewesen sein, das Amtsgericht soll von Morddrohungen gewusst haben. Klingt nach Staatsversagen. So einfach ist es aber nicht. Warum greifen in diesen Fällen die Behörden nicht frühzeitig ein? Meine Recherche, erschienen auf der Seite 3 des "Kölner Stadt-Anzeiger".