Johanna Hintermeier

Freie Journalistin München | Studentin

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Sexarbeit "Vielleicht muss ich bald auf der Straße leben und arbeiten"

Foto Larisa Birta / Unsplash

Bordelle in der Coronakrise - Sorina arbeitet als Sexarbeiterin und finanziert damit zwei Kinder und ihre Eltern. Wegen der Corona-Krise bangt sie um ihre Existenz. Über die Nöte von Menschen, die Politiker als "Superspreader" bezeichnen


Zum Original