1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Das Kontrollsystem

Angst hat jeder schon einmal gehabt: Manche haben Angst vor Spinnen, andere vor großen Höhen oder engen Räumen. Doch wann macht Angst krank? Wir sprachen mit Prof. Dr. Andreas Ströhle von der Angstambulanz der Berliner Charité.

Wenn sie mit dem Auto auf der Landstraße unterwegs ist, packt Heike die Angst - so beschreibt sie es in der , der Zeitschrift der Deutschen Angstselbsthilfe. „Das Unbehagen kroch vom Bauch über den Brustbereich in den Kopf. Ich hatte das Gefühl, dass mir die Sinne schwinden und ich gleich nicht mehr in der Lage wäre, das Fahrzeug sicher zu führen." Heike leidet unter einer spezifischen Phobie, die sie beim Autofahren auf der Landstraße befällt. Immer seltener traut sie sich ans Steuer, schon Tage vorher rauschen ihr Angstschauer über den Rücken.

„Manche haben zwar Angst vor den Geräuschen ihrer Kaffeemaschine, aber eigentlich sind spezifische Phobien recht selten. Häufiger sind eher soziale Phobien oder Panikstörungen", sagt Oberarzt Andreas Ströhle.

Wir sprechen in seinem Büro in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie auf dem Campus der Charité in Berlin Mitte. Hier leitet der Oberarzt die Angstambulanz. Wir wollen von ihm wissen: Was ist das überhaupt, Angst?


[...]

Zum Original