2 Abos und 3 Abonnenten
Artikel

Hobby-Imkern reicht nicht zur Rettung der Bienen

Immer mehr Menschen in Deutschland imkern. Und vielen geht es dabei gar nicht um den Honig - oder nicht in erster Linie. Sie wollen vor allem etwas gegen das weltweite Bienen- und Insektensterben tun.


 Mehr dazu: Münchener Studie bestätigt starkes Insektensterben in Deutschland

"Seit 2007 verzeichnen wir einen Anstieg in der Bienenhaltung und dieser Trend hält ungebrochen an", berichtet Petra Friedrich, Pressesprecherin beim Deutschen Imkerbund (D.I.B.). Aktuell gibt es nach Schätzungen des D.I.B. in Deutschland rund 150.000 Imker. Gut 130.000 davon sind Mitglieder in Imker-Vereinen. Doch immer mehr Menschen imkern auf eigene Faust.

Zum Original