1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Media.facebook.ebda3627 0b02 4b57 be69 4377a3636c80.normalized
Anhand der Daten, die jeder im Netz hinterlässt, errechnen Maschinen, welche Anzeigen Internetnutzer zu sehen bekommen. Wie und was verarbeiten Google, Facebook und Co.? Und warum bedient Online-Werbung so viele Klischees? 

Stuttgart - Rund 13 Millionen Euro muss Google zahlen - für illegales Datensammeln auf US-Geräten. Der Suchmaschinen-Riese hat dem Vergleich am Dienstag zugestimmt. Der Fall wirft ein neues Licht auf den Datenhunger der Internetkonzerne. Sie sammeln Daten, um damit Geld zu verdienen und versprechen dem Verbraucher interessantere Werbung. Doch warum misslingt das so oft? Fragen und Antworten.

Zum Original