Jakob Vicari

Wissenschaftsredakteur, Lüneburg

34 Abos und 51 Abonnenten
Artikel

So verpasst ihr eurer Lieblingstasse einen Internetanschluss

So verpasst ihr eurer Lieblingstasse einen Internetanschluss

Fitnesstracker, ihr könnt ab heute ausschlafen! WIRED Germany erfasst zusammen mit IXDS ab sofort die wirklich wichtigen Kennzahlen unseres Alltags. Daten über eine der besten, intimsten und heißesten Sache, die wir tun: Kaffee trinken. Mit diesem Set und unserer Anleitung kann jede Kaffeetasse ins Netz gehen.
Mit einem Gummiband bekommt die Tasse ihren Anschluss ans Internet der Dinge um den Bauch geschnallt. Ein paar Thermostate und Pflanzensensoren haben ihn schon, neuerdings auch erste Deckenlampen — nett, aber weit weniger revolutionär als versprochen. Es wird Zeit, dass wir und das Internet der Dinge selbst bauen. Deswegen stellen wir die Tinkercup vor, die erste Kaffeetasse mit Netzanschluss. In einer halben Stunde kann Sie jeder mit unserer Anleitung nachbauen.

Die Berliner Zukunftserfinder IXDS haben sie exklusiv für WIRED Germany entwickelt. Die beiden Bastler Nancy Birkhölzer und Reto Wettach gehören zu den wichtigsten Innovatoren und Vordenkern für 2015 und sind darauf spezialisiert Prototypen zu bauen. Als erste Kaffeetasse mit drahtlosem Netzanschluss überträgt ihre Tinkercup den Kaffee-Status ihrer Nutzer direkt ins Internet.

Jede beliebige Tasse kann mit dem Bausatz zu einer Tinkercup werden. Temperatur- und Kippsensor dran, fertig. In einer halben Stunde ist auch eure Kaffeetasse am Netz. Die wichtigsten Bauteile: Ein Spark.io-Chip, zwei Sensoren, ein Gummiband und eine heiße Tasse Kaffee.