Dr. Helga Wäß

Freie Journalistin, Kunst, Kultur Trends und mehr, München

1 Abo und 3 Abonnenten
Artikel

Baden-Baden und die Museen

Weinberge bei Baden-Baden, Pressefoto: Helga Waess Baden-Baden


 Baden-Baden im Dezember

  Museum Frieder Burda mit der "Pastell-Welt" von Nicolas Party und der Christkindelsmarkt in Baden-Baden




Baden-Baden. Beim flanieren durch die Lichtentaler Allee vorbei am Museum Frieder Burda und in Richtung Stadtmuseum lockt im Anschluss auch der Stadtwald von Baden-Baden zum Winterbesuch. Empfohlen sei zudem das entspannende „Wanderbad" im Oostal - wie von Sebastian Anton Kneipp entwickelt, wird beim Wasserwandern in der Natur Gemüt und Körper entspannt. Was man in Baden-Baden gesehen außerdem haben sollte, sind der Baden-Badener Panoramaweg, der Kurpark mit der Wandelhalle, das Museum Frieder Burda, das Stadtmuseum am Ende des Kurparks, und die Cafés und Restaurants der Stadt, deren Straßen sich durch die kleinen Häuser schlängeln und die vielen Weinberge in der Umgebung.


 Besuchen sie auch das Historische Museum im Brahmshaus, das Fabergé Museum, das Design Museum der "Gesellschaft der Freunde junger Kunst e.V." im Alten Dampfbad, das Kunstmuseum Gehrke-Remund, das Kinder- und Familienmuseum mit der Miniaturwelt Baden-Baden mit Sima's Café, das Kunst- und Design Museum LA8, das Literaturmuseum, die Römische Badruinen (ab 16.03.2024 wieder geöffnet), die Staatliche Kunsthalle und das Kinder- und Familienmuseum "Toccarion" - Kinder-Musik-Welt im Festspielhaus. ... und in diesen besinnlichen Tagen natürlich den berühmten und romantischen Christkindelsmarkt.



Im Museum Frieder Burda spricht man dieser Tage von der besonderen "Weihnachtsmagie im Schwarzwald" und verweist auf den schönen Baden-Badener Christkindelsmarkt mit allem, was dazu gehört


So verbreiten die vielen Lichter und Buden mit Leckereien ordentliche vorweihnachtliche Stimmung. Und ach ja, dann ist da noch die Ausstellung mit der "Pastell-Welt" von Nicolas Party: Die Ausstellung WHEN TOMORROW COMES zeigt leuchtende Pastelle, Öl-auf-Kupfer-Gemälde und neben den großflächigen und wahrlich beeindruckenden Wandmalereien auch kleinformatige Kabinettbildern. Man spricht von einem "malerischen Universum", dass man gesehen haben sollte. (Di. bis Do. von 10 - 18 Uhr) und das Museum bietet in der Vorweihnachtszeit eine kreative Kunstwerkstatt mit passenden Workshops an.



Geschenkideen aus dem Concept Store im MUSEUM FRIEDER BURDA

Im Concept Store des Museums findet man diverse Geschenkartikel wie Plaids aus Cashmere, Kissen, und kuschelige Morgenmäntel, Porzellan von Ann Demeulemeester, Tischwäsche, Keramik und Fayencen, ...

Zum Original